Gespräch zu Geist im Zeitalter des Digitalen am 18. November 2021

Muss die Welt reromantisiert werden?

Image Lange Nacht der Philosophie Zurich

Algorithmen zeigen uns den kürzesten Weg oder den passendsten Partner. Manche Maschinen übertreffen heute und in Zukunft erst recht die kognitiven Leistungen des menschlichen Geists in bestimmten Bereichen. Die Trans- und Posthumanisten malen sich zudem eine Zukunft aus, in der wir Menschen durch Verbindungen von Biologie und Technologie optimiert, wenn nicht gar überwunden werden.

Welche Aufgaben haben hier jene Wissenschaften oder künstlerischen Denk- und Spielarten, die sich an Geist orientieren? Welche Relevanz hat hier die Philosophie?

Gespräch und Diskussion am 18. November um 20 Uhr im Rahmen der Langen Nacht der Philosophie.

Mit Jasmine Suhner, Co-Leiterin des UFSP-Projekts Interreligiöse Herausforderungen und interreligiöses Lernen in der digitalen Gesellschaft in pädagogischen, wirtschaftlichen und politischen Kontexten, Martin Kunz und Markus Huber.

Mehr Informationen auf der Veranstaltungsseite der Langen Nacht der Philosophie.